Michil Costa

Vortrag

La Perla - Michil Costa

Wir sind Natur und wir haben die Pflicht, mit der Umwelt, die uns umgibt, in einer gegenseitigen Liebe zu leben, und auf der Grundlage von Respekt und Dankbarkeit auf sie Bezug zu nehmen. Profit als einziger Geschäftszweck ist ein Perspektivfehler. Geben wir Werten wie Menschenwürde, Solidarität, ökologischer Nachhaltigkeit, sozialer Gerechtigkeit und Transparenz wieder Sinn. Lassen Sie uns, uns mit Mut bewaffnen; die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine konkrete Alternative zu unserem veralteten Wirtschaftssystem. Wir müssen uns die richtigen Fragen stellen: Wie geht es unseren Mitarbeitern? Was ist mein Beitrag zum Gemeinwohl? Was ist mein Beitrag für die Zukunft von Mutter Erde?

Wie geht es meinem Nachbarn? Helfen ist keine Option, es ist eine Pflicht.

Kultur ist keine Marketingstrategie. Wir müssen dieses veraltete Konzept noch einmal aufgreifen, dem, was wir kommunizieren, einen Sinn geben und kulturelle Perspektiven neu bewerten. Sich um den Anderen zu kümmern ist Vergnügen, kein Nebeneffekt, es ist wahres Leben und wir müssen Liebe darin setzen. Das heißt Wahrheit.


Zur Person

Michil Costa ist ladinischer Naturmensch und Hotelier, zusammen mit seiner Familie führt er das Hotel La Perla und das Berghotel Ladinia in Corvara, und das Albergo Posta Marcucci in Bagno Vignoni, im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie: nicht mehr der Profit als einzige Bewertungsgröße für den Erfolg des Unternehmens, sondern Werte wie die Würde des Menschen, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit. Mit der Costa Family Foundation onlus, die Familienstiftung, die im Jahr 2007 gegründet wurde, werden Projekte in Solidarität für die Verteidigung der Rechte der Kinder in Afrika, Indien und Afghanistan unterstützt.